Aus jeder Klasse in Bolanden werden seit Beginn des Schuljahres 2012/13 jährlich zwei Kinder je Klasse von deren Klassenkameraden als deren Vertreter in unser Kinderparlament gewählt.

Zu festen Terminen trifft sich das Parlament mit zwei erwachsenen Parlamentsbegleitern, um über die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder oder auch über Ärgernisse und Verbesserungen, den Schulalltag betreffend, zu sprechen. Bei Planungen, Neuerungen oder Änderungen durch die Lehrer oder die Schulleitung sollen die Kinder dazu befragt werden. Im Klassenrat werden die Meinungen eingeholt und im Kinderparlament vertreten.

Die erwachsenen Begleiter bringen die Vorschläge aus dem Parlament in die Dienstbesprechungen oder Konferenzen der Lehrerinnen ein.

Jeder darf seine Meinung sagen und durch seine Vertreter im Parlament mitbestimmen lassen. Nach demokratischen Abstimmungen halten sich alle an das im Protokoll vermerkte Ergebnis.

In Dannenfels besteht nun seit dem Schuljahr 2013/14 ebenfalls ein Parlament mit Mitgliedern aus jeder Klasse, sodass bereits viele Anliegen aus der Schülerschaft an die Parlamentsmitglieder herangetragen, in den Sitzungen thematisiert wurden und in gemeinsamen Beschlüssen zum Tragen kamen.