• eigenes Lerntempo in der Jahrgangsmischung viel leichter möglich und selbstverständlicher
  • Leistungen werden kompetenzorientiert beurteilt
  • Rückmeldungen in positiver Formulierung (z.B. beim Diktat richtige Wörter und nicht Fehler zählen)
  • trotzdem Leistungsstand deutlich benennen
  • die Schüler kennen die nächsten Ziele auf ihrem individuellen Lernweg
  • Verstärkerprogramm – weniger Sanktionen („Ich schaff’s!“)
  • Gute Leistungen sind eine Folge von Vertrauen, nicht Misstrauen!
  • Kinder übernehmen nach und nach die Verantwortung für ihr Lernen (LehrerIn in der Rolle der/des Lernberaters/-in und Begleiters/-in bzw. Arrangeur/-in der Lernsituationen)
  • Lernprozesse werden mit den Kindern besprochen und analysiert. Ergebnisse werden für weitere Lernprozesse benutzt. (Hilfsmittel: Pensenbücher als Hilfsmittel für LehrerIn, Portfolios o.ä. als Hilfsmittel für die Kinder
  • Einstellung zum Kind elementar wichtig; Zutrauen in das Kind bedeutet auch, etwas von ihm zu fordern, ohne es zu überfordern 
  • Leistungen werden fortlaufend positiv zurückgemeldet
  • Transparenz ermöglicht ein angstfreies Lernen für SchülerInnen und LehrerInnen, und minimiert die Sorgen der Eltern in Bezug auf die Lernprozesse ihrer Kinder Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig
  • Wir pflegen einen respektvollen Umgang auf gleicher Augenhöhe miteinander und nehmen uns gegenseitig ernst
  • Durch unsere offenen Türen (zeitnahe Möglichkeit zur Unterrichtshospitation, auch für zukünftige Eltern, Tage der offenen Tür) und regelmäßige Gespräche mit den Eltern werden unsere Unterrichtsmethoden transparent. Sie unterstützen den offenen, engen Austausch im Interesse unserer SchülerInnen.
  • Die Fachkompetenzen der Eltern unserer SchülerInnen lassen wir gerne in unseren Schulalltag einfließen (z.B. als Fachpersonen während Projektwochen oder bestimmten Aktionen)
  • Die Schule als gemeinsamer Lebensraum wird für uns in gemeinsamen Erlebnissen wie Schulfesten, Schulhofgestaltung, Tagen der offenen Tür, Gottesdiensten und gemeinsame / gelegentliche Aktionen (klassenweise) am Vormittag erlebbar