Am Donnerstag, dem 29. September 2016 fand für alle Schülerinnen und Schüler unserer beiden Schulstandorte Bolanden und Dannenfels ein besonderes Event auf dem Gelände des Bolander Standortes statt - ein Feuerwehrtag!

An diesem drehte sich alles nur um das Thema Feuer, Feuerwehr und Brandschutz-Prävention. Er fand in Kooperation mit der ortsansässigen Feuerwehr statt und wurde von der Versicherungskammer Stiftung mit 1350 € gefördert, so dass wir nur einen Beitrag von 300€ für diese tolle und lehrreiche Aktion übernehmen musste.

Zu Beginn stand eine einstündige, aufregende Aufführung der TourneeOper Mannheim in der Turnhalle mit dem Titel "Marco und das Feuer" auf dem Programm. Die Schauspieler verstanden es, alle kleinen und großen Zuschauer mit der Geschichte von den Kindern Marco, Philipp und Lucie zu fesseln und dieses wichtige Thema realitätsnah mit viel Rauch, mitreißenden musikalischen Einlagen und einem ansprechenden, modernen Bühnenbild zu vermitteln.

So wie auch in diesem Theaterstück übt Feuer auf fast alle Kinder eine gewisse Anziehungskraft aus. Doch wie gefährlich das Spiel mit brennenden Kerzen und Streichhölzern, vergessene Bügeleisen und Herdplatten oder sogar nächtliche Lagerfeuer sein können, erlebten die 3 Kinder in dieser Geschichte hautnah. Glücklicherweise hatte alles ein gutes Ende und die Botschaft, dass mit Feuer nicht gespielt werden darf, man sich nicht über sinnvolle Verbote hinwegsetzen und den Mut haben sollte, bei gefährlichen Vorhaben"Nein" zu sagen und im Notfall immer die Feuerwehr unter der 112 gerufen werden soll, ist ganz sicher bei fast allen angekommen.

Nach einer Fragerunde im Anschluss konnten alle Kinder einen tollen und auch informativen Parcours auf dem Schulhof und im Musik-/Mehrzweckraum durchlaufen, den die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aufgebaut hatten. Herr Sutter als Wehrführer der FF Bennhausen-Dannenfels, der auch die Bambini-Feuerwehr leitet, ein Feuerwehrmann der VG Kirchheimbolanden und 3 Feuerwehrmänner aus Bolanden ließen uns in ein Feuerwehrauto einsteigen, eine echte Uniform anprobieren, Knoten üben, durch einen Raum voller Rauch kriechen und mit einem Wasserschlauch spritzen. Weitere Stationen bestanden aus dem Schlauchkegeln, einem Parcours, Tragen eines Dummys mit einer Trage, Spritzen-Tennis und dem Kennenlernen und Ausprobieren der Feuerwehrgeräte. 

Wir haben viel über richtiges Verhalten bei einem Brand gelernt (und wie es erst gar nicht dazu kommen muss!), über die Aufgaben der Feuerwehr und wie wichtig sie im Ernstfall für uns alle ist!

Vielen herzlichen Dank dafür und für den engagierten, persönlichen Einsatz der Feuerwehrmänner!

Auch bei den Schauspielern bedanken wir uns noch einmal herzlich! Es war ein toller Tag, der uns Spaß gemacht hat und bei dem man viel lernen konnte!

 

 S. Reymann